arama

Die Commerzbank kann 9.000 Stellen abbauen

Es wurde vermutet, dass die Commerzbank, die zweitgrößte Bank in Deutschland, in den kommenden Jahren rund 9.000 Menschen entlassen könnte.
Es wurde vermutet, dass die Commerzbank, die zweitgrößte Bank in Deutschland, in den kommenden Jahren rund 9.000 Menschen entlassen könnte.
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Beğen
    Loading...

Es wurde vermutet, dass die Commerzbank, die zweitgrößte Bank in Deutschland, in den kommenden Jahren rund 9.000 Menschen entlassen könnte.
Laut der Nachricht, dass die deutsche Wirtschaftszeitung Handelsblatt ihre Quelle auf eine nicht näher bezeichnete Quelle stützt, plant die Frankfurter Commerzbank mit rund 50.000 Mitarbeitern, in den kommenden Jahren rund 9.000 Menschen im Rahmen von Umstrukturierungen zu entlassen.

Es wurde angekündigt, dass der Senior Manager (CEO) der Commerzbank, Martin Zielke, eine Vision für die Zukunft der Bank bis 2020 vorlegen wird und die Kosten für die Umstrukturierung der Bank bis 2020 1 Milliarde Euro erreichen können.

Nach den fraglichen Nachrichten haben die Aktien der Bank, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden, ihre Verluste weiter ausgebaut.
Andererseits wird festgestellt, dass die Commerzbank wie andere deutsche Banken unter dem Niedrigzinsumfeld im Euroraum und den schwierigen Bankvereinbarungen nach der Finanzkrise leidet.