arama

In Deutschland wurden 3 weitere Coronavirus-Fälle festgestellt

Drei neue Fälle wurden im Bundesstaat gemeldet, nachdem einer Person in Bayern eine tödlich verlaufende neue Art von Coronavirus gemeldet worden war.
In Deutschland wurden 3 weitere Coronavirus-Fälle festgestellt
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Aktie
  • Beğen
    Loading...

In der bayerischen Stadt Starnberg soll eine Person einen tödlichen neuen Coronavirus-Typ von einer Chinesin gehabt haben.

Die deutschen Behörden gaben an, dass der Patient unter Quarantäne und ärztlicher Aufsicht stand.

In einer Stellungnahme des Bayerischen Gesundheitsministeriums wurde festgestellt, dass drei weitere Personen mit dem Virus infiziert und mit dem ersten Patienten unter Quarantäne gestellt wurden.

Die Beamten teilten mit, dass es eine Geschäftsbeziehung mit der Chinesin gibt, die der Virusträger der neu betroffenen Personen ist, und gaben an, dass etwa 40 weitere Personen untersucht wurden.

Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) teilte mit, dass der erste in Deutschland entdeckte Coronavirus-Fall die Möglichkeit einer Ausbreitung der Krankheit nach Europa nicht beeinträchtigte.

Die chinesische nationale Gesundheitskommission hat kürzlich bekannt gegeben, dass durch den Ausbruch des Coronavirus (2019-nCoV) 106 Menschen ums Leben gekommen sind und dass es sich bei der Zahl der vom Virus betroffenen Personen um 4 Tausend 515 handelt.

Die Zahl der Personen, bei denen ein Infektionsverdacht besteht, betrug 6000.973, und die Zahl der Personen, die aufgrund des Kontakts mit den infizierten Personen unter Beobachtung gestellt wurden, betrug 44.000.132.

Der neue Coronavirustyp wurde erstmals am 12. Dezember in der Stadt Vuhan in der Provinz Hubey entdeckt. Die Gesundheitskommission der Gemeinde Vuhan gab am 31. Dezember bekannt, dass 27 weitere Personen, die Kontakt zum Huanan Seafood Market in der Stadt hatten, die „mysteriöse“ Krankheit gesehen und den Markt geschlossen hatten.